FDP lehnt Aufwandsentschädigung für Ausschussvorsitzende ab

Euro banknotes

Die FDP Kamen lehnt zusätzliche Aufwandsentschädigungen für Ausschussvorsitzende im Rat der Stadt Kamen ab. Eine Änderung der Gemeindeverordnung macht dies möglich. Es geht um monatlich 290,20 € Extra-Geld pro Ausschussvorsitzenden, im Jahr summiert sich dies auf ca. 34.000 €. Das Ratsmitglied der FDP Kamen, Frau Heike Schaumann, bezieht dazu klar Stellung: 

"Da es den Kommunen frei gestellt wurde, neben dem Hauptausschuss und dem Wahlausschuss weitere Ausschüsse von einem erhöhten Entschädigungsanspruch zu befreien und es keinerlei Einschränkungen bzgl. der Anzahl der zu befreienden Ausschüsse gibt, plädieren wir dafür, alle Ausschüsse vom erhöhten Entschädigungsanspruch zu befreien." Damit ist die FW/FDP Fraktion die erste, die sich zu diesem Thema festgelegt hat.